Themenforum Logistikzentrum für das Endlager Konrad (LoK)

Fragen, die vor dem 23.4.2021 eingegangen sind, stammen aus dem Fragenforum zum Logistikzentrum für das Endlager Konrad.
Dieses wurde in das BGZ-Fragenforum integriert.

Woher stammen die schwach- und mittelstarken radioaktiven Abfälle, die in Würgassen zwischengelagert werden sollen? Gehören auch die aus radiologischen Untersuchungen dazu, die in Krankenhäusern anfallen?

Weiterlesen »

Nennen Sie mir doch bitte eine konkrete Aufstellung der geplanten Errichtungskosten sowie der Sekundärkosten für das ZBL

Weiterlesen »

Guten Tag,

ich habe folgende Fragen:
1. Wurde die Option, in jedem der dezentralen bisherigen Zwischenlager für die bessere Zugänglichkeit zu den durcheinander gelagerten Behältern weitere Zugänge von außen anzubringen in Betracht gezogen?

Weiterlesen »

Guten Tag,

wie kommt es, dass der radioaktive Müll nicht entsprechend dem Erzeugerland eingelagert wird? So hat z.B. Bayern ja kategorisch die Lagerung anfallenden Atommülls ausgeschlossen. Hier müsste aber der Großteil anfallenden Abfalls gelagert werden. Wird hier der Weg des “geringsten Wiederstandes” gegangen?

Weiterlesen »

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Magazin -einblicke,März 2021 schreiben sie von bis zu 1000 meter langen Kammern für die Abfälle.
Mich interessiert die Anordnung und die Anzahl dieser Kammern.
Sind sie alle in eine geografischen Richtung angeordnet mit den dargestellten 3 Ebenen oder in alle Himmelsrichtungen?
M.f.G.
Günter scharf

Weiterlesen »

Warum wählen Sie für die Untersuchung des Verkehrsaufkommens rund um das geplante LoK Würgassen ausgerechnet einen Zeitraum des harten Lockdowns mit den bekannten Schließungen von Geschäften, Schulen, Kitas, ohne Tourismus etc sowie weitgehenden Home-Office Regelungen/Empfehlungen und belegtem Rückgang an PKW/LKW Verkehr ?

Weiterlesen »

Ist das LoK unabdingbar für die Endlagerung im Schacht Konrad?
Im Rahmen der Informationsveranstaltung in Beverungen stellten Sie fest, dass die Einlagerungsdauer Schacht Konrad von 40 auf 30 Jahre verkürzt werden kann, wenn das LoK in Betrieb geht.

Weiterlesen »

Warum heuchelt man uns vor, dass Interesse an unserer Meinung besteht. Es scheint ja Ihrerseits beschlossene Sache zu sein, dass das Zwischenlager in Würgassen gebaut werden soll. Da unsere Region kaum Industrie hat,ist es nur sehr traurig,dass die gerade besser werdende Tourismus Branche, darunter leiden wird.

Weiterlesen »

Die Endlagersuche für hochradioaktive Abfälle erfolgt nach Aussagen der BGE in einem wissenschaftsbasierten, transparenten, sich selbst hinterfragenden und lernenden Verfahren unter Beteiligung der Öffentlichkeit.

Weiterlesen »

Wie bewerten Sie die Strahlenbelastung durch den Betrieb des ZBL für die anliegende Bevölkerung in Würgassen?

Im ZBL werden vor Abtransport zum Endlager Konrad Abfallbehälter geöffnet um Drucklosigkeit zu überprüfen bzw. herzustellen und evtl. vorhandene Flüssigkeiten zu entfernen / das Dichtsystem zu überprüfen.

Weiterlesen »