Themenforum Logistikzentrum für das Endlager Konrad (LoK)

Fragen, die vor dem 23.4.2021 eingegangen sind, stammen aus dem Fragenforum zum Logistikzentrum für das Endlager Konrad.
Dieses wurde in das BGZ-Fragenforum integriert.

Inwieweit werden Schallmessungen durchgeführt, sowohl über die Geräuschskulisse am Logistikzentrum selber als auch die Transporte der LKW`s durch die Ortschaften.
MFG
Uschi Fuchs Axelsee Beverungen-Würgassen

Weiterlesen »

Wenn ich aus dem Fenster schaue sehe ich eine intakte Natur
Windkraftanlagen, Häuser mit Solarpanels,
das Naherholungsgebiet Weserbergland

Weiterlesen »

Der Transport über die Schiene ist sehr bedenklich und gefährlich,
da der Schienenverkehr nach Göttingen oder Richtung Ottbergen
nur Eingleisig verläuft.

Weiterlesen »

Wenn das Zwischenlager im Jahr 2027 fertiggestellt wird
und das Endlager Konrad 2027 fertiggestellt ist,
braucht man kein Zwischenlager oder?

Weiterlesen »

Sehr geehrte Damen un Herren,
Wo wird für das neu zu bauende Logistikzentrum Konrad mit unbegrenzter Laufzeit die Kompensation der neu genommenen Biodiversität sicher gestellt ?
Für ein Antwort bin ich Ihnen dankbar
Mit freundliche Grüßen
Ernst Hillebrand

Weiterlesen »

Wie hoch wird das Verkehrsaufkommen sein und wieviele Züge sollen durch Bodenfelde fahren? Wie radioaktiv ist das Material? Mein Haus wird einen Wertverlust erleiden, gibt es dafür Ausgleichszahlungen? Wie stark wird die B80 für die Logistik genutzt?

Weiterlesen »

Guten Tag,

in Ihrem Dokument Standortempfehlung ZBL ist in der Anlage 3 die Standortfläche für Würgassen abgebildet mit der Flächenangabe 48 ha. Worauf beziehen sich die 48 ha? Ist dies die Summe der blauen und roten Flächen? Ich nehme an, die blaue Fläche ist die Fläche des Umspannwerkes und die rote des Geländes des ehemaligen KKW Würgassen, ist das korrekt?

Weiterlesen »

Auf eine Frage von Herrn Beismann antworten Sie:
“Zu Frage 2: Die Unterschreitung des Abstands von 300 Meter zur nächsten geschlossenen Wohnbebauung war ebenso ein Ausschlusskriterium wie die Lage einer potentiellen Fläche im Naturschutzgebiet.”

Weiterlesen »

Schacht Konrad soll lt. BMU im ersten Halbjahr 2027, dem 50. Jahr der Projektplanung “.. unter Berücksichtigung aktuell bewertbarer Ungewissheiten..” nach mehreren Terminverschiebungen aufgrund unrealistischer Zeitplanungen, in Betrieb gehen.

Weiterlesen »

Sehr geehrte Damen und Herren,

grundsätzlich habe ich keine Zweifel an der Tatsache, dass leicht und mittelstark strahlende radioaktive Abfälle aus aus der Medizin, der Forschung und der Materialprüfung in geeigneten Lagerstätten (end)gelagert werden muss ud auch kann.

Weiterlesen »