Warum wählen Sie für die Untersuchung des Verkehrsaufkommens rund um das geplante LoK Würgassen ausgerechnet einen Zeitraum des harten Lockdowns mit den bekannten Schließungen von Geschäften, Schulen, Kitas, ohne Tourismus etc sowie weitgehenden Home-Office Regelungen/Empfehlungen und belegtem Rückgang an PKW/LKW Verkehr ?

Halten Sie tatsächlich die Vorgehensweise für seriös, vertrauensfördernd und das Ergebnis für aussagefähig ?

Wie hoch sind die Kosten für die Studie ?

Wurde die Auftragsvergabe für die Studie ausgeschrieben bzw. nach welchen Kriterien wurde Fa. Nusec (Strahlenschutz, Entsorgung, Rückbauausführung, Gebäudekontamination ….) und nicht eine Beratungsgesellschaft für Verkehrs- und Infrastrukturplanung beauftragt ?

Sehr geehrte(r) Fragestellende(r),

der Aspekt der Verkehrszählung ist in der Studie nur einer unter vielen. Vorrangig geht es um das vorhandene Straßenverkehrsnetz, etwa den Verlauf von Straßen, deren Ausbauzustand, die Qualität der Fahrbahndecke und mögliche Besonderheiten. Die aktuelle Nutzung der Straßen spielt bei der Studie nur eine untergeordnete Rolle, zumal es um Transporte geht, die erst ab dem Jahr 2027 stattfinden sollen. Selbstverständlich wird das beauftragte Unternehmen dabei auch mögliche, durch die Pandemie hervorgerufenen Effekte berücksichtigen und die Zählungen mehrfach durchführen.

Für die Studie hat die BGZ gemäß den rechtlichen Vorgaben drei Unternehmen gebeten, Angebote abzugeben. Die Firma NUSEC ist seit Jahrzehnten mit der Planung von Kraftwerks-Rückbauten beschäftigt. Das Unternehmen verfolgt dabei einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem selbstverständlich die Logistik der Rückbau-Materialien und die Auswirkungen des Transports des Abbruchmaterials auf das regionale Straßennetz im Sinne einer Verkehrsplanung eine entscheidende Rolle spielen. Die BGZ hat daher keinerlei Zweifel an der Expertise der NUSEC.

Da es sich bei der Vergabe um einen privatwirtschaftlichen Vertrag handelt, wird die BGZ die anfallenden Kosten auch unter dem Aspekt des fairen Wettbewerbs unter verschiedenen Anbietern nicht veröffentlichen. Wir bitten um Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr BGZ-Team