Was gedenken Sie mit den Abfällen nach dem Abtransport zu tun? Aus dem Lager ist ja nicht aus dem Sinn. Wie sollen reparierte/verschweiste Behälter konditioniert werden?

Sehr geehrte*r Fragestellende*r,

grundsätzlich sind in rund 30 Jahren Zwischenlagerpraxis an den mehr als 1200 in Deutschland gelagerten Castoren bis heute keine Veränderungen im Deckelsystem aufgetreten. Alle Dichtungen der Behälterdeckel sind uneingeschränkt funktionsfähig.

Die hochradioaktiven Abfälle werden ab Mitte des Jahrhunderts in ein Endlager verbracht. Der Deutsche Bundestag hat im Juli 2013 mit großer Mehrheit das Standortauswahlgesetz beschlossen und damit die Grundlage für die Suche nach einem Standort für dieses Endlager geschaffen. Das Auswahlverfahren soll bis zum Jahr 2031 abgeschlossen sein. An dem künftigen Endlagerstandort wird auch ein Eingangslager mit entsprechender Konditionierungsanlage gebaut.

Alle Transport- und Lagerbehälter lassen sich zum Endlagerstandort abtransportieren. Die endlagergerechte Konditionierung der hochradioaktiven Abfälle ist Teil eines Gesamtkonzepts, welches durch die BGE erstellt wird.
Diese soll am Standort des Endlagers erfolgen

Mit freundlichen Grüßen
Ihr BGZ-Team